Sascha braucht ein                                          Auto          Das bin ich Sascha Bückemeyer Saschas Traum Presseunterlagen    als PDF Datei zum Download Hallo zusammen!!! Mein Name ist Sascha Bückemeyer, Ich leide seit meiner Geburt an einer rheumatischen Erkrankung und bin deshalb auf einen elektrischen Rollstuhl angewiesen. Kleinste Botengänge, wie z.B. Einkäufe, Arztbesuche, Ausflüge, oder mal spontan was zu unternehmen ist für mich leider ohne Hilfe unmöglich. Aber selbst mit Hilfe und der Bereitschaft mich zu fahren, scheitert es oft daran mich ins Auto zu setzen. Da nicht jeder, wie z.B. meine Omi und meine Mama die körperlichen Voraussetzungen dafür haben, also die Kraft. Das ist für mich sehr deprimierend. Selbst wenn man es mit Mühe schafft (Alltagsassistenz, Freunde) muss mein E-Rolli leider zu Hause bleiben und man muss meinen Aktivrollstuhl mitnehmen, um mich später darin zu schieben. Da es mir leider nicht möglich ist, mich darin selbst fort zu bewegen. Das macht mich sehr traurig und ich gebe es ungern zu, ich habe dann Tränen in den Augen. Aber dann erscheint mir wieder mein Traum vom eigenen Auto. Der Traum, nicht mehr nach Hilfe fragen zu müssen. Und vielleicht für mich, als schwerst Behinderter, Anderen Mobilität geben zu können.  Daher versuche ich über diesen Weg Menschen zu finden, die mich durch ihr Engagement tatkräftig unterstützen. In welcher Form auch immer, um mir meinen Herzenswunsch zu erfüllen. Für einen gesunden Menschen ist dieser Wunsch, flexibel und mobil zu sein leicht umzusetzen. Für mich, ohne Eure Hilfe, leider schier unmöglich. Um im Alltag flexibler zu sein und mir den Traum der Unabhängigkeit zu erfüllen, (der für mich die große Freiheit bedeutet,) müsste ich einen Führerschein machen (die theoretische Prüfung habe ich schon mit null Fehlerpunkten bestanden!). Ich müsste ein speziell umgebautes Kraftfahrzeug erwerben, das es mir ermöglicht, trotz starker Behinderung selbständig und somit ohne jegliche Hilfe einzusteigen und aktiv am Leben (Straßenverkehr) teilnehmen zu können. Leider ist diese Fahrzeug sehr teuer. Anfragen bei Automobilherstellern auf Unterstützung blieben jedoch leider ohne Erfolg. Deshalb ist es nur mit Eurer Hilfe und absolut NUR mit Eurer Hilfe möglich, meinen Traum, trotz Schwerbehinderung zu erfüllen. Und somit, wenn auch nur auf vier Rädern, anstatt den eigenen Beinen, dass unglaubliche Gefühl der Unabhängigkeit zu erleben. Ich danke Euch im Voraus für Eure Unterstützung. Ich danke auch denen, die sich Zeit genomen haben, sich diese Zeilen durch zu lesen. Euer Sascha